Kategorie-Archiv: Marktübersichten

Marktübersicht Wärmebildoptiken unter 1.000,- EUR

Folgend finden Sie eine Marktübersicht über handgeführte Wärmebildoptiken unterhalb von 1.000 EUR.
Stand: 6.1.2018, relevanter Auszug.

LEUPOLD LTO Tracker

Leupold-Tracker

Hersteller: LEUPOLD
Detektor: Raytheon/Seek, 206×156 Pixel, 12 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 30 Hz
Objektivlinse: 8,5mm
Sehfeld: 21° diagonal
Strom: CR123 Batterien
Preis: 899,- EUR inkl.

LEUPOLD LTO Quest

Leupold-LTO-Quest

Hersteller: LEUPOLD
Detektor: Raytheon/Seek, 206×156 Pixel, 12 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: >15 Hz
Objektivlinse: 8,8mm
Sehfeld: 20° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: $649

SEEK Reveal

Seek-Reveal

Hersteller: SEEK
Detektor: Raytheon/Seek, 206×156 Pixel, 12 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 9 Hz
Objektivlinse: 4,8mm
Sehfeld: 36° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: 448,- EUR inkl.

SEEK Reveal XR

Seek-Reveal-XR

Hersteller: SEEK
Detektor: Raytheon/Seek, 206×156 Pixel, 12 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 9 Hz
Objektivlinse: 9mm
Sehfeld: 20° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: 440,- EUR inkl.

SEEK Reveal Pro

Seek-Reveal-Pro

Hersteller: SEEK
Detektor: Raytheon/Seek, 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: >15 Hz
Objektivlinse: 12mm
Sehfeld: 32° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: 605,- EUR inkl.

FLIR TK Scout / Ocean Scout

FLIR-TK

Hersteller: FLIR
Detektor: FLIR Lepton 3, 160×120 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 9 Hz
Objektivlinse: 7,5mm
Sehfeld: 25° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: 578,- EUR inkl.

LIEMKE KEILER-13 PRO

liemke-keiler-13-pro-waermebildoptik

Der KEILER-13 PRO
Detektor: 240×180 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 50 Hz
Objektivlinse: 13mm
Sehfeld: 22° diagonal
Strom: Akku intern
Preis: 895,- EUR inkl.

Leistungsübersicht der Optiken

Marktübersicht-WBG-Optik-1TSD-14.1

 

—————————————————————————————————————————————-

Anmerkung:

LEUPOLD und SEEK Wärmebildoptiken haben den gleichen Detektor verbaut. Hintergrund ist eine Kooperation zwischen SEEK und Raytheon als Detektorlieferant.

Einige technische Werte der Herstellerangaben sind gerundet. Angaben der Frontlinsengröße konnte z.T durch uns nicht rechnerisch belegt werden, daher weicht diese auf der Übersicht von den Herstellerangaben ab.

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Modelle spiegeln die im Markt meist verwendeten und gehandelten Optiken wieder.
Desweiteren sei angemerkt, dass die Bildqualität (Schärfe, Kontrast, Sensibilität), wahrgenommen vom Betrachter, nicht aus den Kennzahlen abzuleiten ist.
Hier kann nur der Vergleich mit den eigenen Augen Aufschluss geben.

Sollten wir eine Kennzahl nicht korrekt gelistet haben, bitten wir um Nachricht.

 

Die neuen KEILER Wärmebildoptiken 2018

Die neuen LIEMKE KEILER

Um jeder Einsatzreichweite und Budget gerecht zu werden, haben wir die KEILER Produktfamilie erweitert. Die neuen KEILER Wärmebildoptiken unterteilen sich nach Ihrer Leistung in BASIS und PRO Modelle.
Alle KEILER Optiken sind IP66 zertifiziert, einfach in der Handhabung, robust, zuverlässig und haben ein kompaktes Taschenformat. 50Hz Bildfrequenz garantieren ruckelfreie Bilder.
Die Garantie beträgt 3 Jahre, die Akkuleistung ist hierin eingeschlossen.
Nach den 3 Jahren kostet eine Akkuwechsel pauschal 68,- EUR inkl. Rücklieferung frei Haus.

Die BASIS Modelle verfügen über einen ASi (Amorphes Silizium) Detektor mit 25µm Pixel Pitch. Wärmequellen können schwarz/weiß, rotwarm oder kontrastverstärkt dargestellt werden. Die Kalibrierung erfolgt automatisch.
Die PRO Modelle verfügen über einen leistungsfähigen VOx (Vanadium Oxid) Detektor mit 17µm Pixel Pitch. Wärmequellen können schwarz/weiß, rotwarm und in Regenbogenfarben dargestellt werden. Die Kalibrierung erfolgt wahlweise automatisch oder manuell.
Videoausgang per USB-Kabel ist bei allen KEILER Modellen möglich.
Mehr zu den Unterschieden zwischen der ASi und VOx Detektor Technologie, finden Sie hinter diesem Link.

Übersicht der neuen KEILER

KEILER-19 Lite “der Minimalistische” mit Detektionsreichweite1) bis 450m

Keiler-19lite

Der KEILER-19Lite basiert auf dem Erfolgsmodell der KEILER-25, hat jedoch eine kleinere (19mm) Frontlinse und ist reduziert auf die wesentlichen Funktionen.

Merkmale

  • Fixe 19mm Frontlinse
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • Videoausgang per Kabel
  • Reduziert auf das Wesentliche

 

KEILER-20 “Der einfach Zuverlässige” mit Detektionsreichweite1) bis 480m

Keiler-20

Der KEILER-20 basiert auf dem Erfolgsmodell der KEILER-25, hat jedoch eine kleinere (20mm) Frontlinse und ist reduziert auf die wesentlichen Funktionen.

Merkmale

  • Fixe 20mm Frontlinse
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • Videoausgang per Kabel
  • Reduziert auf das Wesentliche

KEILER-25LITE  Der Einsatzerprobte” mit Detektionsreichweite1) bis 600m

Liemke-Keiler-25-lite

Der KEILER-25 ist mit mehreren tausend zufriedenen Kunden einer der am meist verkauften Wärmebildoptiken in der Kompaktklasse. Die LITE Version hat gegenüber der KEILER-25 keinen Markierungslaser und kein Hot-Spot Tracking (Anzeigen der wärmsten Quelle). Die Optik ist somit konzentriert auf wesentliche Funktionen.

Merkmale

  • Fixe 25mm Frontlinse
  • Videoausgang per Kabel
  • WiFi live Bildatenübertragung

KEILER-13PRODer Einsteiger” mit Detektionsreichweite1) bis 460m

liemke-keiler-13-pro-waermebildoptik

Die Keiler-13 ist das optimale Einsteigermodell und technisch führend unter den Kompaktoptiken unterhalb von 1.000 EUR.
Die ideale Optik für den Kirrungs- und Waldjäger.

Merkmale

  • Fixe 13mm Frontlinse
  • Videoausgang per Kabel
  • Top-Preis Leistungsverhältnis

KEILER-18PRODer Allrounder” mit Detektionsreichweite1) bis 635m

liemke-keiler-18-pro-waermebildoptik

Die Keiler-18 ist eine optimale Optik für den Wald-Feldflurjäger.
Reduziert auf wesentliche Funktion ist diese Optik für viele Reviere eine universell einsetzbare Optik.

Merkmale

  • Fixe 18mm Frontlinse
  • Videoausgang per Kabel
  • universeller Einsatz

KEILER-35PRODer Leistungsstarke” mit Detektionsreichweite1) bis 1.235m

Liemke keiler-35

Die KEILER-35 besticht durch hohe Reichweite und Detailschärfe.
Eine perfekte Optik für den Feldpirschgänger. Die manuell fokussierbare Frontlinse erlaubt eine optimale Anpassung an jedes Einsatzgebiet. Im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.

Merkmale

  • manuelle 35mm Frontlinse
  • WiFi live Bildübertragung
  • Video Ausgang per Kabel
  • interner Bildspeicher

Leistungsübersicht der KEILER Optiken

KEILER-Übersicht-2018

Unser Service Versprechen

Wir wissen, dass für unsere Kunden der KEILER zu einer zuverlässigen Optik geworden und diese nicht mehr missen wollen. Aus diesem Grunde gibt es mit dem Erwerb unserer Optiken KEINE Ausfallzeiten!
Sollte eine Optik, aus welchen Gründen auch immer, einmal nicht einsatzfähig sein, erhalten Sie innerhalb von 3 Werktagen eine Ersatzoptik.

————————————————————————————————————-

1) Berechnung nach Johnson
Hiernach werden 3 Pixel zur Objektabdeckung als Grundlage genommen, damit der Betrachter mit 50%iger Wahrscheinlichkeit das Objekt erkennen kann.
Merke: Je kleiner der Pixel Pitch, desto schärfer und kontrastreicher ist das Bild.

Marktübersicht Wärmebildzieloptiken 12.2017

Folgend finden Sie eine Marktübersicht relevanter Wärmebildzieloptiken, verfügbar in Europa.
Stand 12.2017

Auflösung 320×240 Pixel

Fortuna One 3S

Fortuna One 3s

Hersteller: Fortuna Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 40mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 11° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.42 mRad
Gewicht: 520g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 4.298,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation


Fortuna General 19L3

fortuna general

Hersteller: Fortuna Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 1,3x
Objektivlinse: 19mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 24° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.85 mRad
Gewicht: 520g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 4.642,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation:

Pulsar Trail XQ38

Pulsar Trail XQ38

Hersteller: Pulsar / Yukon Litauen / Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 38mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 12° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.44 mRad
Gewicht: 520g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff / Spritzguss
Strom: Akkupack
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 2.998,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Pulsar Trail XQ50

Pulsar Trail XQ50

Hersteller: Pulsar / Yukon Litauen / Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 50mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 9° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.35 mRad
Gewicht: 560g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff / Spritzguss
Strom: Akkupack
Betriebszeit: 8 Std.
Preis: 3.297,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Optix / Nithog TIR-S60

TIR-S-60

Hersteller: Optix Bulgarien, vertrieben durch Nitehog Berlin
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 60mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 9° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.28 mRad
Gewicht: 730g mit Batterien
Gehäusematerial: Magnesium
Strom: Batterien
Betriebszeit: 8 Std.
Preis: 8.699,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

LIEMKE Sperber-35/E

liemke-sperber-35-E

Anbieter: LIEMKE
Detektor: VOx Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Vanadiumoxid
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 2,5x
Objektivlinse: 35mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 11° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.48 mRad
Gewicht: 690g mit Batterien
Gehäusematerial: Aluminium
Strom: Batterien
Betriebszeit: 4 Std.
Preis: 4.998,- EUR inkl.

ATN (ATNI) MARS-HD 384

atn-mars-hd-384

Hersteller: ATN
Detektor: ULIS Typ Pico384 Auflösung 320×240 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3x
Objektivlinse: 50mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 9° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad
Gewicht: 840g mit Batterien
Gehäusematerial: Aluminium
Strom: Batterien
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 4.549,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Lahoux LS-51

Lahoux LS-51

Hersteller: Archer Ukraine
Herstellerbezeichnung Archer TSA-5
Detektor: FLIR TAU2, 17 µm Pitch, 320×240 Pixel, auch in 640×480 verfügbar
Detektormaterial: VOx
Bildfrequenz: 9/ 25 Hz
Optische Vergrößerung: 3x
Objektivlinse: 55mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 7° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.3 mRad
Gewicht: 560g mit Batterien
Gehäusematerial: POM Kunststoff
Strom: Batterien
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 11.448,- EUR inkl.

 

Auflösung 640×480 Pixel

Pulsar Trail XP38

Pulsar Trail XP38

Hersteller: Pulsar / Yukon Litauen / Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 38mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 20° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.44 mRad
Gewicht: 520g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff / Spritzguss
Strom: Akkupack
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 4.099,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Pulsar Trail XP50

Pulsar Trail XP50

Hersteller: Pulsar / Yukon Litauen / Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,2x
Objektivlinse: 50mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 15° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.35 mRad
Gewicht: 560g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff / Spritzguss
Strom: Akkupack
Betriebszeit: 8 Std.
Preis: 4.550,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

ATN (ATNI) MARS-HD 640

atn-mars-hd-640

Hersteller: ATN
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3x
Objektivlinse: 50mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 15° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad
Gewicht: 840g mit Batterien
Gehäusematerial: Aluminium
Strom: Batterien
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 6.549,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Fortuna One 6M

Fortuna One 3s

Hersteller: Fortuna Weißrussland
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,7x
Objektivlinse: 52mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 11° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.42 mRad = 24,2mm (Definition s. Textende)
Gewicht: 520g mit Batterien
Gehäusematerial: Kunststoff
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 5.550,- EUR inkl.
Youtube Filmdokumentation

Dedal T4.642

Dedal T4.642

Hersteller: Dedal Russland
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,7x
Objektivlinse: 42mm
Sehfeld: 18° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.4 mRad
Gewicht: 650g mit Batterien
Gehäusematerial: Aluminium
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 9.998,- EUR inkl.

LIEMKE Bussard-50/E

liemke-bussard-50

Hersteller: LIEMKE Deutschland
Detektor: VOx Auflösung  640×480 Pixel, 12 µm Pitch
Detektormaterial: Vanadiumoxid
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,6x
Objektivlinse: 50mm
Fokus Linse: manuell
Sehfeld: 10,7° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.424 mRad
Gehäusematerial: PEEK Kunststoff
Gewicht: 790g mit Batterien
Betriebszeit: 8 Std.
Preis: 9.580,- EUR inkl.

GSCI WOLFHOUND-64

GSCI Wolfhound

Hersteller: GSCI Canada
Detektor: ULIS Typ Pico640 Auflösung 640×480 Pixel, 17 µm Pitch
Detektormaterial: Silizium (ASi)
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 3,7x
Objektivlinse: 50mm
Sehfeld: 15° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad
Gewicht: 700g mit Batterien
Gehäusematerial: Aluminium
Betriebszeit: 6 Std.
Preis: 14.499,- USD

Gesamtübersicht:

Marktübersicht-Wärmebildzieloptiken-12.17

Gesamtübersicht als .pdf Dokument

————————————————————————————————————————————

Rechtlicher Hinweis:
“Nachtsichtzieloptiken” sind in der BRD verbotene Gegenstände, der Erwerb und Besitz ist ohne entsprechende Genehmigung strafbar.
Merkmale einer solchen Einstufung sind:
– vorhandene, eindeutige Waffenmontage z.B. Picatinny, EAW
– vorhandenes Absehen, verstellbar oder nicht.

Anmerkung:
Die Preise der in Russland gefertigten Optiken, basieren auf dem Tagesrubelumrechnungskurs am 23.12 zzgl. 19% MwSt.

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Wärmebild Zielfernrohre spiegeln die im Markt meist verwendeten und gehandelten Wärmebildzielgeräte wieder. Die meisten der aufgeführten Wärmebild Zieloptiken sind in unterschiedlichen Frontlinsenkonfigurationen erhältlich, achten Sie daher beim Abgleich auf die richtige Größe.

Marktübersicht binokularer Optiken mit 12 micron Pitch

Die 12µm Pitch Detektor Technologie ist auf dem Vormarsch und wird die nächsten zwei Jahre den Stand der Technik bestimmen.
Folgend finden Sie einen beschaulichen Überblick über die derzeit “verfügbaren” Produkte.

N-Vision ATLAS
Die N-Vision Atlas Optik wurde auf der IWA als erste binokulare Optik mit 12micron Pitch präsentiert, leider sind keine Preise von dem Produklt Nvision Atlas bekannt und die Optik scheint auch bis dato nicht verfügbar zu sein.

N-Vision Atlas

Nvision-Atlas
Datenblatt .pdf


LIEMKE Bussard-35/-50-/75-/100 bino
Die vier binokularen Optiken sind seit Juli im Handel verfügbar und scheinen somit die ersten und einzigen verfügbaren Optiken mit 12µm Pitch zu sein.
Ab November 2017 wird die Bussard Optik mit einer 75mm sowie ab Dezember mit 100mm manuell fokusierbaren Objektivlinse verfügbar sein und als erste ungekühlte Wärmebildoptik die Detektionsreichweite von 5 km überschreiten.

liemke-bussard-50-bino-waermebildoptik_1141_1_600x600

Technische Details finden Sie hier:

Ein technischer Vergleich der vier Optiken

Marksichtung-12micron-binokulare-Optiken

Marktübersicht handgeführter Wärmebildoptiken 1.2018

Folgend finden Sie eine Marktübersicht relevanter Wärmebildoptiken für den handgeführten Einsatz in monokularer Bauform.

Marktvergleich-Wärmebildoptiken-14.1

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Modelle spiegeln die im Markt meist verwendeten und gehandelten Optiken wieder.
Desweiteren sei angemerkt, dass die Bildqualität (Schärfe, Kontrast, Sensibilität), wahrgenommen vom Betrachter, nicht aus den Kennzahlen abzuleiten ist.
Hier kann nur der Vergleich mit den eigenen Augen Aufschluss geben.

Sollten wir eine Kennzahl nicht korrekt gelistet haben, bitten wir um Nachricht.

 

Berücksichtigte Optiken:
Pulsar Helion
Pulsar XQ
FLIR SCOUT
LIEMKE KEILER
GUIDE IR510 / Lahoux Spotter / Lahoux Spotter Pro / Lahoux Spotter Pro + / Night Perl 510 / JSA IR-400
Lahoux LM-11
Armasight
ATN
Fortuna General
Lahoux Spotter

Marktübersicht über Wärmebildoptiken unter 2.500,- EUR

Gerade jetzt zu Beginn der aktuellen Jagdsaison bekommen wir immer wieder Anfragen, welche Wärmebildoptik sich als Einsteigergerät für die Jagd eignen würde.
Wir schreiben hier gerne einmal auf, welche Meinung wir in der persönlichen Beratung dazu vertreten.

Grundsätzliche Betrachtung bei der Jagdanwendung

Für den Jagdeinsatz empfehlen wir den Kunden sich Wärmebildkameras mit den Mindestleistungsanforderungen von 25Hz Bildfrequenz, 320x240x Pixel Auflösung und 19mm Objektivdurchmesser anzuschauen und zu vergleichen.

In einem früheren Beitrag haben wir auf Nachfrage die Jagdtauglichkeit von Wärmebildkameras bis 1.000 € schon betrachtet. Wir stellten fest, dass sich Interessenten hier mit der technischen Möglichkeit zufrieden geben müssen auf ca. 100m zu detektieren, ob ein “Stück Wild” anwechselt. Sie können aber nicht erkennen, ob es sich um einen Dachs oder Fuchs handelt.

Um die aktuelle Frage adäquat zu klären ziehen wir daher Geräte um die 2.300 € zum Vergleich heran, da wir in unseren Beratungen davon ausgehen, dass die Kunden Wild nicht nur erkennen, sondern auch “ansprechen” wollen.

Wettbewerbsanalyse

Wir halten den Vergleich der folgenden Wärmebildoptiken für angebracht. Alle Geräte sind von uns getestet und können guten Gewissens auch von uns vertrieben werden. Das Keiler-25 kommt aus eigenem Hause und wird nach unseren Spezifikationen hergestellt.

Attribut LIEMKE Keiler-25 GUIDE IR-510P PULSAR Quantum XQ19 FLIR Scout III 320
Bildfrequenz 50 Hz 50 Hz 50 Hz 30 oder 60 Hz
Auflösung 384×288 Px 400×300 Px 384×288 Px 320×240 Px
Linsengröße 25mm 19mm 19mm 19mm
Zoom 2-4x 2-4x 2-4x 2x
Reichweite bis 800m bis 700m bis 600m bis 650m
Abmessung 180x70x70mm (LxBxH) 160x67x62mm (LxBxH) 180x86x59mm (LxBxH) 172x59x62mm (LxBxH)
Gewicht 490g 350g 350g 340g
Bildspeicherfunktion Nein, Liveübertragung per WiFi/Videokabel möglich Ja, zusätzliche Übertragung per Wifi (keine Liveübertragung)/Kabel möglich Nein, Übertragung per Kabel möglich Nein, Übertragung per Kabel möglich
Akku/Batterie integriert, bis 6h Dauerbetrieb integriert, bis 6h Dauerbetrieb 4 AA-Batterien, abhängig von Qualität der Batterien integriert, bis 5h Dauerbetrieb
Preis
Stand Okt 2016
2.298 EUR 2.350 EUR 2.320 EUR 2.398 EUR

Praktische Übersetzung der Kennzahlentabelle

In der Bildfrequenz nehmen sich die Geräte alle nichts. Ein Unterschied von 50Hz zu 60Hz ist praktisch nicht sichtbar. Ebenso macht die Auflösung von 384×288 Pixeln zu 400×300 Pixeln keinen Unterschied. Mit 320x240Pixeln kratzt die Flir Scout III an der unteren Grenze unserer Empfehlungen.

Bei den Zoom-Möglichkeiten liegen alle Infrarotkameras gleichauf. Befindet man sich auf der Pirsch ist ein Zoom nicht notwendig, da man die realen Entfernungen verzerrungsfrei gespiegelt bekommt. Sitzt man auf dem Ansitz sind Geräte mit 2-4-fachem Zoom ideal um Wild auch sicher identifizieren zu können.

Bei der Linsengröße liegt das LIEMKE Keiler-25 vorn. Die 25mm Linse verspricht eine größere Reichweite im Vergleich zu den anderen Kandidaten. Die optische Vergrößerung sorgt hier für eine bessere Bildqualität, aber für ein engeres Sehfeld. Bedenkt man allerdings, dass eine gute Linse den Großteil der Kosten einer Wärmebildkamera ausmacht, steht die Keiler-25 im Vergleich sehr gut da. Zum Vergleich des Sehfeldes empfehlen wir unseren Sehfeldsimulator.

Für die Jäger, die sich ihre nächtlichen Ausflüge gerne später noch einmal in Bildern ansehen, bietet die Guide IR510P als einzige einen integrierten Bildspeicher von 4GB und kommt somit dem Namen “Kamera” am nächsten. Die anderen drei Kandidaten teilen sich im Vergleich den Video-Ausgang. Das Keiler-25 sticht noch mit der WiFi-Funktion heraus, so dass Bilder und Videos bequem auf Smartphone und Tablet-PC übertragen werden können und von dort aus dann an die Freunde versendet werden können.

Die Pulsar Quantum XQ19 sticht als einzige Kamera mit einer Batterie-Stromversorgung heraus. Hier kann im Wald natürlich schnell getauscht werden, während die anderen Kameras integrierte Li-Ionen Akkus besitzen, die per USB-Kabel geladen werden. In Zeiten von Powerbanks im Hosentaschenformat allerdings auch kein herausragender Vor- oder Nachteil mehr.

Fazit

Grundsätzlich ist es immer schwierig die reinen Kennzahlen miteinander zu vergleichen. Zum einen, weil man sich oft auf die Herstellerangaben verlassen muss, zum anderen weil ein gutes Wärmebildgerät vor allem aus dem korrekten Zusammenspiel aller Komponenten besteht. Vor allem die Temperatursensibilität des Detektors, Bildoptimierungssoftware, Linsenvergütung etc. spielt eine entscheidene Rolle und führt zu einer guten und sichtbaren Bildqualität.

Im Fazit empfehlen wir die LIEMKE Keiler-25 und das nicht nur weil diese unseren Namen trägt, sondern weil diese Optik in einer engen Zusammenarbeit mit einem Hersteller entstanden ist der unsere technischen Empfehlungen erfolgreich umgesetzt hat. Damit hält die Keiler-25 was sie verspricht. Sie bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, insbesondere im Anbetracht der größeren Linse und der einzigartigen Live WiFi Bildübertragung.

Marktübersicht “multifunktionaler” Wärmebildvorsatzoptiken

Folgend finden Sie eine Marktübersicht über (z.T. bald) in Europa / Deutschland verfügbare sogenannte multifunktionaler, Multizweck-Optiken.
Hierunter gemeint sind Optiken die vor Tagesoptiken (Spektive, Ferngläser etc.) mit Hilfe von Klemmadaptern montiert werden können.

“Die Vorteile von Wärmebildoptiken, ob handgeführt oder waffengestützt, können durch Restlichtverstärkertechnologie nicht übertroffen werden. Detektionsgeschwindigkeit und Reichweite, sowie der reflektionsfreie Einsatz im Bewuchs,  sind die unschlagbaren Stärken”

Restlicht-Gen-III waermebild-640
Restlichtverstärker GEN III                                      Wärmebild mit 640×480 Pixel und 12µm Pitch

Der Vergleich zeigt:
Ohne verräterischen IR Aufheller ist bei einer Lichtstärke von 10 mlx (Level 3 bzw. 1/3 Mond) der Überläufer mit dem Restlichtverstärker nicht im Detail zu erkennen.
Durch die Wärmebbildoptik zeichnen sich die Konturen deutlich ab und ggf. vorhandene Frischlinge wären sofort erkennbar.

Gläubiger des Restlichtverstärkerlagers behaupten, dass die fehlende Detailschärfe eine gravierende Einsatzeinschränkung darstellt. Wir vertreten die Meinung, dass der Anwendungsschwerpunkt der Wärmebildtechnik nicht in der Altersbestimmung von Reh- oder Rotwild liegt. Hinzu kommt, das der meist notwendige Einsatz von IR Aufhellern bei Restlichtverstärkern dazu beiträgt, dass sich auch die Reviernachbarn auf eine weite Distanz an dem Jagdgeschehen erfreuen können und das Tottrinken somit recht teuer werden kann.

Lassen Sie sich nicht von Glanzprospekten der Restlichtverstärkerindustrie täuschen, die dort aufgeführten Wärmebilder zum Vergleich, enstprechen einem Technologiestand von 2001, wir sind aber im Jahre 2016!

Fakt ist: Wer abends auf Ansitz geht, will Beute machen und keine Hasenzählung durchführen.

Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung von Wärmebildvorsatzoptiken ist, dass sich das Systemgesamtgewicht reduziert d.h. eine 56er Tagesoptikobjektivlinse bringt Ihnen keinen Vorteil. Ein 42er Objektivdurchmesser ist völlig ausreichend, leichter und kürzer aufbauend. Unter dem Strich gerechnet ist eine Wärmebildvorsatzoptik die wirtschaftlichere Anschaffung, insbesondere unter dem Aspekt, dass ab dem Zeitpunkt des ersten Anschaltens eines Restlichtverstärkers, die Leistungsfähigkeit stetig abnimmt. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Photonis XD4 Röhre beträgt ca. 11.000 Std. oder umgerechnet ca. 16 Monate.
Bei Anschaffungskosten von 6.000 EUR wäre dies ein Wertverlust von 375,- EUR im Monat bis das Licht ausgeht. Wärmebilddetektoren unterliegen keinem Verschleiß.

Eine Wärmebildvorsatzoptik mit 640×480 Pixel Auflösung und 17µm Pitch, ermöglicht problemlos auf min. 80m eine Bache vom Keiler zu unterscheiden und dies bei unerkennbarem Einsatz.

640x480-pixel-resolution 320x240-pixel-resolution
     Bilder zeigen Aufnahmen ohne digital  bzw. ohne optische Vergrößerung der Tagesoptik

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass eine jagdliche Verwendung von Vorsatzoptiken für Tagesoptiken aus weidmännischen Aspekten, erst ab einer Auflösung von 640×480 Pixel und einer Bildwiederholungsfrequenz von min. 25 Hz sowie ohne einen mechanischen Kalibriershutter, vertretbar ist.

Desweiteren empfehlen wir die Verwendung von Optiken mit athermaler (fixem Fokus) Objektivlinse sowie fixer Okulareinstellung. Die athermale Linse ist werksseits auf einen einsatzspezifischen Reichweitenbereich (meist 50-150m) kalibriert. Der Vorteil dieser Bauart ist, dass der Anwender keine Scharfeinstellung während der Anwendung durchführen muss.
Denn bei manchen Optiken verlängert sich konstruktionsbedigt der “Klemmaufbau” vor dem ZF so groß, dass der Anwender kaum mit der Hand die Objektivverstellung erreichen kann. Dies ist nicht anwendergerecht, lästig, laut und kostet Zeit.
Multifunktionale Optiken, die zur Verwendung als Handgerät UND als Vorsatzoptik konzipiert sind vgl. Nitehog TIR M35 , Pulsar CORE stellen daher einen Kompromiss in der Verwendung als Vorsatzoptik dar.
Optiken die als reine Vorsatzoptik gefertig sind, vgl. Lahoux LV-21 und LIEMKE  MILAN-35 ermöglichen dem Anwender alle technischen Vorzüge einer als solchen konzipierten Optik zu nutzen.
Die der LIEMKE MILAN Vorsatzoptik ist mit einem 12 µm VOx Detektor ausgestattet.

“Nur die Mindestanforderung von 640×480 Pixel Auflösung ermöglicht die selektierfähige und somit waidgerechte Bejagung,
insbesondere von Schwarzwild”

Optiken mit geringerer Auflösung verleiten zu fatalen Fehlabschüssen durch technisch unmögliches Ansprechen.
Es ist auch zu beachten, dass Sie bei der Verwendung einer Vorsatzoptik mit Ihrer Tagesoptik auf einen Bildschirm schauen, wenn Sie dann diese noch zusätzlich optisch vergrößern, vgl. 6-fach, wird das Betrachtungsbild bei einer 384×288 Pixel Optik zum “Pacman Spiel” was sicherlich nicht weidgerecht vertretbar ist.

384res-magnified

Ein bauartbedingter mechanischer Kalibriershutter kann dazu führen, dass bei der Schussabgabe das Bild „einfriert“ und die Nachsuche einleutet.
Ein Optikgewicht > 600g führt bedingt durch die „Hebelwirkung“ der schwingenden Optiklast,  zu einer entsprechenden Belastung auf die Tagesoptik. Filigrane Sattelmontagen sind daher unzweckmässig. Eine gleichbleibende Treffpunktablage wird in Frage gestellt.
Im Vergleich:
Restlichtverstärker namhafter Hersteller mit 56mm Objektiven und adaptierten IR Aufheller, liegen im Vergleich bei ca. 800g und dies bei unpraktischer Gesamtbaulänge.

Ob diese Optiken unter das Verbot (nach Anlage 2 zu §2 bis 4 WaffG – Waffenliste-Abschnitt 1-Verbote Waffen – Nummer 1.2.4.2 ff.) fallen, ist meist fraglich.
Grundsätzlich gilt: Optiken mit einer fest montierten, eindeutigen Waffenmontage (vgl. Picatinny, EAW) und solche die als Zieloptik konzipiert, vermarktet und entwickelt, sind nach dem aktuellen WaffG in der BRD, verbotene Gegenstände.
Hersteller bedienen sich daher einer Präventivbeurteilung durch das BKA, sog. Feststellungbescheide.
BKA Feststellungsbescheid:
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Handlungsempfehlung, ausgestellt nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes basierend auf bauartbedingter Merkmale. Beantragt wird dies meist bei rechtlicher Ungewissheit seitens des Herstellers. Der FB ist kein rechtlicher Freibrief, sondern eine (Handlungs-) Empfehlung vom BKA an behördliche Institutionen vgl. Zoll. Ob und inwiefern ein Gegenstand tatsächlich unter gesetzliche Restriktionen fällt, entscheidet schließendlich der richterliche Beschluß.
Daher gilt: Auch Optiken ohne Feststellungsbescheid sind nicht per se verbotene Gegenstände!

Marktübersicht der Optiken

Marktübersicht-Wärmebildvorsatzoptiken-10.17
Gesamtübersicht der folgende Optiken

1. Nitehog TIR-M35 (Diana IR) TIR-35 Chameleon Multizweck Wärmebildgerät

Daniel-Jahnke

Herstellertext:
Das Nitehog TIR-M35 Multizweck-Wärmebildgerät ist ein hoch modernes Wärmebildgerät für die Naturbeobachtung bei Tag und Nacht. TIR-M35 Chamäleon Multifunktionales Wärmebildgerät. Das TIR-M35 ist ein Derivat vom Optix Diana IR thermal sight.

Hersteller: Optix AG Bulgarien, Vertrieben durch Nitehog Berlin
Detektor: FLIR TAU2 VOx (ab 2QT 17),  Auflösung 336×256 Pixel, 17 µm Pitch, shutterless
Bildfrequenz: 30 Hz
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 35mm, f:1,25
Fokus Linse: manuell
Fokus Okular: manuell
Sehfeld: 11° diagonal
Winkelmaß für ein Pixel: 0.48 mRad = 24,2mm (Definition s. Textende)
Gewicht: 520g mit Batterien
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: 4.999,- EUR inkl. (Chameleon)

2. IWT GT Nano Wärmebildgerät

Nano GT

Herstellertext:
Das GT Nano ist das kleinste, einzigartiges multifunktionales Wärmebildvorsatzgerät der Welt.
Das GT Nano Wärmebildgerät ist identisch mit der IR&D LOKI oder Lynx Infrarotoptik.

Hersteller: IWT Moskau Russland, EU Niederlassung in Belgien.
Detektor: FLIR VoX, Auflösung 336×256 Pixel, 17 µm Pitch (keine Angaben zum Shutter)
Bildfrequenz: 9 Hz/ 30Hz (Detektor unterliegt US Restriktionen)
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: gemessen 25mm, f:1,5    (Herstellerangabe: 35mm)
Fokus Objektiv: fix / athermal
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 18×14°
Winkelmaß für ein Pixel: 0.68 mRad = 20,4mm
Gewicht: 260 g
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: 7.400,- EUR inkl.

3. Dedal Ta2.331 / Dedal 336 GT /  TA2.642 Pro Vorsatzoptik

Dedal Ta2

Herstellertext:
Dedal Ta2.331 , Dedal TA2.642  -TA Serie – Multy-function – the device can be used as:
– Thermal vision clip-on sight in front of an objective
– Dedal 336 GT Wärmebildvorsatzgerät
– Thermal vision riflescope
– Dedal-GT1

Hersteller: Dedal Russland
Detektor: FLIR VoX Tau2, Auflösung 336×256 Pixel, 17 µm Pitch (Ta2.331) shutter
FLIR VoX, Auflösung 640×480, 17 µm Pitch (Ta2.642) shutterless
Bildfrequenz: 9 Hz (andere Anbieterangaben sind fraglich, da der Detektor US Restriktionen unterliegt)
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 50mm, f:1,2
Fokus Objektiv: manuell
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 6.5×5.0° / 12.4×9.3° (Ta2.642)
Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad = 17mm
Gewicht: 600g / 660g (Ta2.642)
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: ca 6.000,- EUR / 9.300,- EUR (Ta2.642)

4. Dedal Ranger

Dedal-Ranger

The Dedal Ranger TA2.380 is a multi-purpose front attachment that can be used for hunting, surveillance and outdoor activities. It is described by Dedal as a device that can be used as, thermal vision clip-on sight, a supervision device and a thermal vision riflescope.

Hersteller: Dedal Russland
Detektor: ULIS ASi 384×288 Pixel, 17 µm Pitch
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 50mm, f:1,2
Fokus Objektiv: manuell
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 7,4×5,6°
Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad = 17mm
Gewicht: 640

Preis: ca 8.495,- EUR

5. Fortuna General

Fortuna general thermal sight

Herstellertext:

Portable thermal imager FORTUNA GENERAL is developed on the basis
of the latest miniature thermal vision microbolometer with two variants of
resolution 384×288 and 640×480 with high image frequency 50/25 Hz.
(Verfügbarkeit der Clip-on Version voraussichtlich Juni)

Hersteller: Fortuna Russland
Detektor: ULIS ASi, Auflösung 384×288 / 640×512 Pixel, 17 µm Pitch, keine Angaben zum Shutter
Bildfrequenz: 25/50 Hz
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: verschiedene Ausführungen
Fokus Objektiv: manuell
Gewicht: 390-580g
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 2,5 Std.
Preis: ca 5.550,- EUR (384×288 Pixel)

6. Pulsar CORE FXD50 / FLD50 / FXD55 / FXQ50

Pulsar-Core-2

Herstellertext:
Multipurpose thermal imaging device.

Hersteller: Pulsar / Yukon Weissrussland
Detektor: ULIS ASi, Auflösung 384×288 Pixel, 25 µm Pitch, 3 Kalibriermodi
Bildfrequenz: 50 Hz Pulsar Core FXD50 / Pulsar Core FXQ50
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 50mm, f:1,2 (gemessen 42mm)
Fokus Objektiv: manuell
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 10.9°
Winkelmaß für ein Pixel: 0.5 mRad = 25mm
Gewicht: 510g
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: ca 4.000,- EUR

7. Armasight Prometheus 336 2-8×25  auch vertrieben unter Nightspotter T25
Armasight Prometheus 336 3-12×42 auch vertrieben unter Nightspotter T42

Nightspotter-T25-

Herstellertext:
Das Wärmebildkamera Vorsatzgerät NightSpotter T25 oder Nightspotter T42 bzw. Nightspotter TC42 / TC , bietet den
höchstmöglichen Qualitätsstandard. Die Gehäuse sind
aus einem Aluminium-Stück gefräßt und entsprechen dem
“Militärstandard”.

Hersteller: Armasight USA (seit 08.2016 zur FLIR Gruppe gehörend)
Detektor: FLIR VoX Tau2, Auflösung 336×256 Pixel, 17 µm Pitch
Bildfrequenz: 25 Hz
Optische Vergrößerung: 1,6x
Objektivlinse: 25mm / 42mm, f:1,2
Fokus Objektiv: manuell
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 13×10°
Gewicht: 700g
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: 6.990,- EUR (T42)


8. Lahoux LV-21

Lahoux-LV-21

Herstellertext:
Das Lahoux LV-21 ist der neue Wärmebildkamera-Vorsatz im High-End Wärmebildkamera Bereich von Lahoux Optics.

Hersteller: Lahoux
Vertrieb: Lahoux Niederlande
Detektor: FLIR, Auflösung 336×256 / 640×512 Pixel, 17 µm Pitch, keine Angaben zum Shutter
Bildfrequenz: 9 Hz (andere Anbieterangaben sind fraglich, da der Detektor US Restriktionen unterliegt, betrifft die 640er Version)
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 35mm, f:1,2
Fokus Objektiv: fix / athermal
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 9.3×7.1°
Winkelmaß für ein Pixel: 0.48 mRad = 14,5 mm
Gewicht: 510g
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 3 Std.
Preis: ca 7.995,- / 11.200,- EUR (640×512)

 9. DIPOL TFA 1000 / DIPOL TFA 1200 /  auch vertrieben unter: JSA Nightlux TV M.A.U / TV
MAU V2 / Lynx Thermal 1-50 / TV Mau V3

Dipol TFA1000

Herstellertext:
Dipol Thermal imaging monocular TFA 1000 and TFA1200 is intended to be used together with day optical devices in conditions of various illumination (day, twilight, night) and limited visibility (fog, snow, rain etc.). DIPOL TFA1200  allows to detect movable and immovable objects which have temperature contrast, to be exact: people, animals, buildings, vehicles, etc.

Hersteller: DIPOL Weissrussland
Detektor: ULIS ASi, Auflösung 384×288 / 640×512 Pixel, 17 µm Pitch (TV MAU V3), shutterless
Bildfrequenz: 50 Hz
Optische Vergrößerung: 1x
Objektivlinse: 50mm, f:1,0 / 40mm (TV MAU Kompakt)
Fokus Objektiv: manuell
Fokus Okular: fix
Sehfeld: 9.3×7.0° /  7.5×5,6° (TV MAU V3
Winkelmaß für ein Pixel: 0.42 mRad = 12,7 mm
Gewicht: 780g (Dipol TFA 1200 / TV MAU V3)
Strom: 2x CR123
Betriebszeit: 2,5 Std.
Preis: ca 6.990,- EUR (384×288 Pixel)

9. LIEMKE MILAN-35

12micron-inside

LIEMKE-Milan-35

Herstellertext:
Die LIEMKE MILAN-35 ist eine multifunktional einsetzbare Optik, ausgestattet mit neuester 12µm VOx Technologie. Erleben Sie die unübertroffene Detailschärfe der 12µm Generation.

Technische Daten:

  • VOx Detektor 640×480 Pixel
  • Bildfrequenz: 60 Hz
  • shutterless Funktionsweise
  • Winkelmaß für ein Pixel: 0.34 mRad / 34mm auf 100m
  • Betriebsdauer: > 5 Std.
  • Pitch: 12 µm
  • Gewicht: < 400g
  • 8 Jahre Garantie

Weiterführende Informationen finden Sie hinter diesem Link.


Die Gewichtangaben aller Optiken sind jeweils ohne Klemmadapter, für ein 56er Adapter sind ca. 90g zu  veranschlagen

Marktpreis Analyse:
Nach aktueller technologischen Beurteilung (Stand August 2017) ist anzumerken:
Alle Geräte mit einer Auflösung von 3XX x 2XX Pixel, Objektivlinse < 35mm und > 17 µm Pitch mit einen Verkaufspreis von > 4.500 EUR inkl. MwSt, sind zu teuer.
Die realistische Preisgrenze für diese Optiken mit einer 50er Objektivlinse liegt bei
max. 5.500 EUR.

Empfehlung:
Achten Sie beim Erwerb von Optiken mit US Detektoren (z.B FLIR) die lt. Angaben des Herstellers eine Bildfrequenz von >9Hz haben, dass im Beipackzettel des Verkäufers versichert wird, dass die Optik KEINEN Exportrestriktionen unterliegt. Der Zettel hilft bei unangemeldeten Hausbesuchern, denn beim Detektortuning verstehen US Behörden keinen Spass.

Definition Winkelminute und mRad: (Auszug)
Eine Winkelminute (Minute of Angle – MOA) ist der sechzigste Teil eines Winkelgrades.
Ein Kreis hat 360°, jedes Grad hat 60 Winkelminuten, demnach besteht ein Kreis aus 21.600 Winkelminuten.
Ein Kreis mit einem Radius von 100 Metern (Schütze = Mittelpunkt, Ziel liegt auf dem Kreisumfang) hat einen Gesamtumfang von 628,319 Metern, oder 62831,9 cm. Geteilt durch die 21.600 entspricht eine Winkelminute dann 2,9088 cm (auf dem Kreisumfang, aber der ist bei einem Kreisdurchmesser von 200 Metern auf eine Grade vereinfachbar).
Eine Genauigkeit von 1 MOA würde also einen Kreis von ca. 2,9 cm auf einer Kugelschale um den Schützen beschreiben.
Der Radiant (rad) nutzt ein anderes Konzept, um eine Winkelöffnung zu beschreiben.
Als Norm wird hier ein Kreis mit einem Radius (r) von 1 Meter herangezogen.
Der Umfang wird mit 2 π r berechnet und beträgt demnächst ~6,283m (π = Pi)
Das Winkelmaß 1 Radiant bezeichnet jetzt den Winkel, der benötigt wird, um 1 Meter dieses Umfangs zu beschreiben. In eine “normale” und einfach begreifbare Einheit umgerechnet heisst das:
2 π rad = 360°
1 rad = 57,2958°
1 mRad ( milli-rad) = ein Tausendstel dieses Wertes:
1 mrad = 0,0573°
1 mRad = 10cm / 100m
1 mrad = 3,438 MOA / 1 MOA = 2,9cm

 

28.1.16 Blogbeitrag von Roman, unsere Kommentare dazu:
Thema: Ergänzende Kaufevaluierungsfragen:

1) Welche nutzbare Vergrößerung hat man mit gegebener Tageslichtoptik zur Verfügung (Bildschirmauflösung etc.)
LK: Faustformel: Detekorauflösung: 320x..: max 2-fach / Detektorauflösung 640x mit 17µm Pitch: max. 6-fach

2) Wie ist die Einschränkung des Seefeldes bei definierter Nahdistanz?
LK: Das Sehfeld wird durch die Vorsatzoptik definiert, d.h. vor dem Erwerb definieren Sie, wo die Haupteinsatzentfernung liegen wird, hiernach die Linsengröße selektieren. Unsere Empfehlung ist eine Mindestlinsengröße von 35mm.
Beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Tagesoptik auf einen Bildschirm schauen, d.h. es ist völlig ausreichend, wenn Ihre Tagesoptik einen Objektivdurchmesser von 42mm vorweist. Die Dämmerungszahl der Tagesoptik ist keine relevante Kennzahl für den Einsatz von IR Optiken.

3) Gibt es eine externe Stromversorgung (USB 5V), sodass ich die Betriebszeit mit einem Batteriepack beliebig verlängern kann.
LK: Zu viel Kabellage ist im schnellen Einsatz, insbesondere bei der Schwarzwildjagd, eher nachteilig. 2x CR123 Batterien ermöglichen im Normalfall einen DAUERBETRIEB bei einer 640er Optik mit 30Hz Bildfrequenz, von min. 2-3 Std.

4) Gibt es einen Videoausgang um für Beobachtungen einen kleinen Bildschirm zu nutzen?
LK: Zu viel Kabellage ist im schnellen Einsatz, insbesondere bei der Schwarzwildjagd, eher nachteilig.

5) Wie einfach, schnell und leise funktioniert die Montage und Demontage auf der Waffe, hier speziell ist auch die Handhabung bei Dunkelheit (Von Beobachtung zu Zieloptik wechseln)?
LK: Grundsätzlich gilt: Der duale Einsatz d.h. Beobachtung und bei Bedarf die rasche Adaption dieser Optik vor die Tagesoptik, ist nicht zu empfehlen und meist nicht praktikabel (zu laut, Zeitmangel etc.). Handelsübliche Adapter ermöglichen eine schnelle und stabile Adaption auch mit Handschuhen. Die Praxis zeigt: Sie benötigen eine WBG Optik zum beobachten und eine zweite die auf der Waffe adaptiert ist, nur dies stellt eine ordentliche Anwendung sicher.

6) „einfach, schnell und leise“ dieser Grundsatz gilt allgemein natürlich auch für die Bedienung, speziell um Dunklen, z.B. Batteriewechsel, Schalter, Menü, Kalibrierung
LK: Grundsätzlich sollte die Bedienung „handschuhfreundlich sein“, z.B. Mindestastengröße vgl. Centstück oder Joystickbedienung.

7) Gibt es eine Standbyfunktion, damit ich es auch als Beobachtungsgerät gut nutzen kann.
LK: s. Punkt 5

8) Parallaxenfreiheit und Wiederholgenauigkeit! Aufstecken und schießen oder erst kalibrieren. LK: Hier trennt sich die „Spreu vom Weizen“, dies wird Aufgabe der Anbieter sein, nach ausgiebigen Testreihen zu bestätigen, dass die Herstellerangaben tatsächlich stimmen, insbesondere bei digitaler Vergrößerung!  Wir haben bereits einige Optiken als „lucky fox“ deklassifiziert, da die Treffpunktablage auf 100m eine Abweichung von 25cm+ vorwies!
Verlassen Sie sich nicht auf die Aussagen von Händlern ohne Praxiserfahrung.

Fazit:
Wenn Sie sich für eine Optik entschieden haben, nehmen Sie diese sofort mit ins Revier, unterziehen dieser einer ordentlichen Impulsbelastung, bewerten die Abweichung und ggf. geben die Optik schnell wieder zurück.
Desweitern macht eine Displayauflösung die größer ist im Vergleich zur Detektorauflösung wenig Sinn. Vergleichen wir es mit einem Beamer der ein Bild auf die Leinwand projiziert, man sieht zwar ein größeres Bild aber nicht detailreicher, schärfer oder gar kontrastreicher.