Neue Optiken unter dem Namen LIEMKE

Vorstellung der beiden neuen Wärmebild Monokulare M384 und M640 mit 30Hz Bildfrequenz und ULIS Detektor

Durch die Kooperation mit einem Hersteller von Wärmebildoptiken, ist es uns gelungen unsere Praxiserfahrung sowie Anwenderanforderungen in eigens für uns konfigurierte und erstellte Wärmebildoptiken umzusetzten. Zur Verwendung kommen Detektoren vom führenden Europäischen Hersteller ULIS. Mit den beiden neuen Monokularen M384 und M640, setzen wir den Grundstein für zukünftige eigene Produkte, die sich qualitativ und anwendergerecht von derzeitigen kommerziellen Optiken abheben.
Unser Augenmerk liegt hierbei auf maximale Leistung und Anwenderfreundlichkeit, sowie Qualität und einer Garantie. Der Detektor und Linsen verfügen über eine 3-Jahres, Gehäuse und elektronische Komponenten über 8 Jahre Garantie. Als Zielgruppe sprechen wir den professionellen Anwender oder denjenigen an, der den letzten Stand der Technik erleben und sich hiervon begeistern lassen will.

M640-M384
Bild zeigt das M384 mit der 30mm Linse links und das M640 mit der 40mm Linse

Durch die Verwendung der ULIS Detektoren, unterliegen die Optiken keinen Exportrestriktionen und haben eine wackelfreie 30Hz Bildfrequenz.

Das M640 verfügt über einen Detektor der Elite Serie. Dieser Detektor ist für behördliche Anforderungen entwickelt und hat eine Temperaturempfindlichkeit von <55 mk. Der Stromverbrauch ist im Vergleich zu kommerziellen Detektoren geringer und ist gegen Sonnendirekteinstrahlung unempfindlich.

Einzigartig bei den M384 und M640 Monokularen ist die Detektor Core Konstruktion. Diese ermöglicht eine Shutterfreie-Funktionsweise und erlaubt eine äußerst robuste Bauform sowie leisen Betrieb.

LK-M640-comp
Bild zeigt die GUIDE IR517 Pro und das M640 im Größenvergleich.

Bei beiden Optiken kommt ein ULIS aSi Detektor mit 640×480 Pixel mit 17 µm Pitch zum Einsatz, wobei bei der IR517 Optik ein kommerzieller Detektor verbaut ist, der nicht ohne mechanischen Shutter auskommt.

Das M384 und M640 ist lieferbar mit den Linsengrößen: 20, 30, 40, 54mm. Zur Verwendung kommen hochvergütete Germanium Linsen führender Hersteller mit einer f-Nummer von 1.0 und einem IR Spektralbreich von 8-14µm.
Die Objektivlinsen können bei Bedarf gewechselt werden. Der Wechsel erfolgt durch uns, um die optimale Kalibrierung nach dem Tausch sicherzustellen.

Die M384 und M640 Monokulare verfügen über eine neue Bildoptimierungssoftware, die es ermöglicht, Bildschärfe und Kontrast je nach Witterung und Umgebung optimal anzupassen.
Als Sucherbildschirm wird ein hochauflösender AMOLED Bildschirm mit 800×600 Pixel Auflösung verwendet. Bildschärfe und Kontrast übertreffen herkömmliche LCOS Displays. Die gewählte Auflösung entspricht der optimalen Abstimmung für beide Detektoren.

Maximierung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Investition
Der derzeitige Entwicklungsstand von Detektoren liegt bei einer Halbwertszeit von ca. 2 Jahren. Hersteller versuchen durch die Findung neuer Anwendungsgebiete mehr Produkte im Markt zu platzieren. Die Firma FLIR gibt mit neuen und immer kleineren Detektoren (Lepton3) derzeit die Taktfrequenz der Markeinführung neuer Produkte an. Angetrieben durch höhere Produktionszahlen, fallen die Kosten konstant und die Leistungsfähigkeit steigt beachtlich.

Dieses berücksichtigt, wollen wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten die Wirtschaftlichkeit der Anschaffung zu maximieren. Hierzu bieten wir für unsere Produkte eine Rekonfigurations Garantie, die es ermöglicht die Optik auf die nächste Detektoren Generation upzugraden, ohne großen Wertverlust. Komponenten, die keinem Verschleiß unterliegen wie Gehäuse und teure Linsen können somit weiterverwendet werden.

Lassen Sie sich überzeugen! Unsere Optiken sowie herkömmliche kommerzielle Wärmebildgeräte können bei uns getestet und verglichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.