Die Kennzahl Temperatursensibilität NETD

NETD
steht für Noise Equivalent Temperature Difference, dient zum Messen der Temperatursensibilität und ist eine entscheidende Kennzahl zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit eines Detektors. NETD wird in Millikelvin (mk) angegeben.

Warum gibt es Wärmebildoptiken bei denen der Detektor in verschiedenen Detektorqualitäten angeboten wird, wie z.B. “commercial”, “professional” oder “industrial grade”?

Falsch wäre die Annahme, dass die Detektorproduktion vergleichbar der einer Restlichtverstärkerröhren-Fertigung ist, d.h. Fertigungsqualitätsschwankungen und somit eine selektierte Nachproduktionsauslese mit den Prädikaten mal gut und weniger gut.

Die Detektorenwaverproduktion ist um ein vielfaches prozeßsicherer in diesem Vergleich.
Tatsache ist, dass man Detektoren nachträglich “tunen” , d.h. mit Hilfe optimierten Algorithmen und Einstellungen, mal sensitiver oder auch weniger sensitiver programmieren kann.
Bei diesem Vorgang stellen wir fest, dass Sensitivität immer auch auf Kosten des “Bildrauschen” erfolgt. Vergleichen wir es mit einem PKW Chiptuning, bei dem die Geschwindigkeitsbegrenzung entfernt wird. Dieser Prozeß hat meist Auswirkungen auf die “Dauerperformance” des Systems.

Aus unserer Sichtweise ist eine Rechtfertigung von höheren Preisen dieser “getunten” Detektoren nicht gegeben, es handelt sich schlichtweg um eine andere hochgeladenen Systemsoftware.
Warum nicht einfachheitshalber dem Kunden gleich den optimal konfigurierten Detektor verkaufen….

 

Der Countdown läuft..

NEU Multifunktionale Wärmebildoptik LIEMKE MILAN-35

LIEMKE-Milan-35

  

MILAN-35 ist eine multifunktionale Wärmebildoptik entwickelt für den Einsatz als handgeführte, helmgestützte oder als Vorsatzoptik.

Die Optik ist mit der neusten 640×480 Pixel 12µm Pitch VOx Detektor Generation ausgestattet. In Kombination mit 60Hz Bildfrequenz liefert die Optik faszinierende Bilder in Echtzeit. Wechsellinsen ermöglichen eine optimale Einsatzkonfiguration. Damit ist die MILAN-35 eine technisch führende Vorsatzoptik.

Vom robusten Gehäuse bis zur Software trägt die Optik das Label: 100%

madeingermany

 

www.milan-35.de

 

Wärmebildoptik Bussard-75 setzt neue Maßstäbe

Wärmebildoptik Bussard-75 – führend seiner Art –

Die Bussard-75 setzt neue Maßstäbe in mehreren Aspekten:
Es ist die weltweit erste Wärmebildoptiken mit 640×480 Pixel und 12µm Pitch, die über eine Detektionsreichweite über 3,5km verfügt und dies mit einer führenden Gewichts-Leistungsrelation. Detektionsreichweiten in dieser Größenordnung waren bis dato nur mit gekühlten MWIR Optiken möglich zudem mit einem 3-5fach höheren Preis.
Entwickelt für den professionellen Anwender, bietet die Bussard-75 Optik unschlagbare Leistungsparameter.

liemke-bussard-75-bino-waermebildoptik_1147_1

Mehr Informationen finden Sie hier

Marktübersicht binokularer Optiken mit 12 micron Pitch

Die 12µm Pitch Detektor Technologie ist auf dem Vormarsch und wird die nächsten zwei Jahre den Stand der Technik bestimmen.
Folgend finden Sie einen beschaulichen Überblick über die derzeit “verfügbaren” Produkte.

N-Vision ATLAS
Die N-Vision Atlas Optik wurde auf der IWA als erste binokulare Optik mit 12micron Pitch präsentiert, leider sind keine Preise von dem Produklt Nvision Atlas bekannt und die Optik scheint auch bis dato nicht verfügbar zu sein.

N-Vision Atlas

Nvision-Atlas
Datenblatt .pdf


LIEMKE Bussard-35/-50 bino
Die beiden binokularen Optiken sind seit Juli im Handel verfügbar und scheinen somit die ersten und einzigen verfügbaren Optiken mit 12µm Pitch zu sein.
Ab November 2017 wird die Bussard Optik mit einer 75mm manuell fokusierbaren Objektivlinse verfügbar sein und als erste ungekühlte Wärmebildoptik die Detektionsreichweite von 3,7 km überschreiten.

liemke-bussard-50-bino-waermebildoptik_1141_1_600x600

Technische Details finden Sie hier:

Ein technischer Vergleich der drei Optiken

Overview-12micron

Kaufkriterien einer Wärmebildoptik

Die Anzahl der im Markt verfügbaren Wärmebildoptiken nimmt zu.
Wir empfehlen daher vor einer Kaufentscheidung die folgenden Kriterien zu berücksichtigen:

  1. Auflösung
    Wer Reichweite benötigt und zoomen will, braucht Pixel, mehr desto besser.
  2. Pixel Pitch (Pixelgröße)
    Wer das optimale an Detailschärfe, insbesondere im Zoombereich haben will, benötigt die kleinste verfügbare Pixelgröße, dies sind derzeit 12µm im zivilen Bereich.
  3. Leistungsparameter
    Definieren Sie im Vorfeld für welchen Einsatzzweck Sie die Optik verwenden wollen, hiernach richtet sich die Linsengröße, somit Sehfeld und Bauart.
  4. Wirtschaftlichkeit
    Wer sparen will, sollte in den letzten technischen Stand investieren.
  5. Praxis
    Lassen Sie sich nicht von Kennzahlen oder Forenbeiträgen täuschen, sondern testen und vergleichen Sie Optiken mit Ihren Augen!

 

Marktübersicht handgeführter Wärmebildoptiken 11.2017

Folgend finden Sie eine Marktübersicht relevanter Wärmebildoptiken für den handgeführten Einsatz in monokularer Bauform.

Wärmebild-Marktübersicht-11.17

Übersicht als .pdf Dokument

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Modelle spiegeln die im Markt meist verwendeten und gehandelten Optiken wieder.
Desweiteren sei angemerkt, dass die Bildqualität (Schärfe, Kontrast, Sensibilität), wahrgenommen vom Betrachter, nicht aus den Kennzahlen abzuleiten ist.
Hier kann nur der Vergleich mit den eigenen Augen Aufschluss geben.

Sollten wir eine Kennzahl nicht korrekt gelistet haben, bitten wir um Nachricht.

Binokulare Wärmebild Zieloptik

Bussard-50 binokulare Zieloptik – Eine Studie

bussard-bino-scope_3

Verlust der Sinnhaftigkeit ODER eine durchaus sinnige Lösung?
Das ist die Grundsatzfrage dieser Studie.
Wer die Vorteile einer binokularen Optik kennt, insbesondere die hierdurch mögliche stereokopische Wahrnehmung, wird eine Binooptik immer für die Observation bevorzugen.

Bussard-bino-scope_1

Was spricht also degegen, diese Vorteile bei einer Zieloptik zu verwenden?
– Rückstoßgefährungspotential? NEIN
– Eine Verrenkung der Kopfposition? NEIN; bei unserer Bussard-Bino Version können beide
Okulare in der X-Ebene verschoben werden, sodass eine angenehme Anschlagsposition möglich ist.
– Gewicht? NEIN

bussard-bino-scope_2

Was spricht dafür?
Ein doppeltes erleben des Geschehens und somit eine sichere und womöglich präzisere Ausführung des eigentlichen Zwecks im Vergleich einer monokularen Optik:
Einen weidgerechten Schuss anzutragen.

Antworten auf die Sinnhaftigkeit und Feldtauglichkeit werden wir sicherlich in einer bevorstehenden Testreihe erhalten.

FLIR Boson Lieferstatus

FLIR / Armasight Produkte, ausgestattet mit dem Boson 12µm Detektor werden nach aktuellen Aussagen der Firma FLIR erst ab dem 1 QT 2018 lieferbar sein.
Firmware relevante Gründe werden genannt.
Laut FLIR wird die Command Serie nicht mehr als solches vermarket.
Nach internen Angaben erfolgt die Umbenennung in den Markennamen FLIR Breach Produkte.

Nähere technische Details in der folgenden .pdf Datei

Das Bussard-35 Konzept

„Aus der Zielsetzung heraus eine technisch führende Optik zu erstellen“

Durch unsere langjährige Erfahrung mit unterschiedlichsten Wärmebildoptiken und Herstellern ist 2015 die Entscheidung gefallen eine Optik zu entwickeln, die einen neuen technischen Standard setzt. Faszinierende Bildqualität, intuitive Bedienung, einfache Handhabung und Robustheit waren die maßgeblichen Vorgaben an das Entwicklungsteam.

liemke-bussard-35-w

Die 640×480 Pixel Auflösung 12µm Pitch VOx Detektorgeneration wird die nächsten zwei Jahre Stand der Technik sein und ist somit für uns die wegweisende Technik und Grundlage für die Bussard Baureihe.

Das Bussard Konzept zeichnet sich aus durch die modulare Bauweise. Der Anwender hat die Möglichkeit die Optik einsatzspezifisch zu konfigurieren. Ob als handgeführte mono-, binokulare oder als waffengestützte Optik (Exportversion TM640-W).
Durch wechselbare Batteriekontainer, kann der Kunde zwischen 4x AA oder 4xCR123 Batterien wählen.

bussard-35-modular

Die Bussard Optik ist ausgelegt für extreme Einsatzbedingungen, Impulsbelastungen und erfüllt Standards nach MIL-STD-810F und -461E. Durch die Verwendung bewährter Komponenten aus dem militärischen Bereich, sowie die kompromisslose Auswahl von Materialien, Fertigungsverfahren (kein Spritzguss) und Lieferanten.
Die Bussard Baureihe ist konzipiert für den behördlichen und professionellen Anwender der eine führende LWIR Optik sucht, die für die nächsten zwei Jahre Stand der Technik ist.

Wir bieten unseren Kunden durch das Bussard Konzept mit der Technologie zu gehen, d.h. die Optiken können mit einer neuen Detektorgeneration neu konfiguriert und auf den zukünftigen Technologiestand gebracht werden.
Nachhaltiges Produktdesign bedeutet für uns bewährte, nicht dem technologischen Verschleiß unterliegende Komponenten wie z.B Gehäuse und hochwertige Okulare, weiter zu  verwenden.
Qualität nach unseren Maßstäben definiert sich über Langlebigkeit, die nicht abhängig ist vom technologischen Werteverfall und auch nicht von einer im Vorfeld geplanten konstruktiv sowie materialbedingten begrenzten Lebensdauer.
Der Anschaffungspreis ist bestimmt durch Wirtschaftlichkeit. Wir bieten unseren Kunden die Bussard Optik vielseitig einzusetzen und somit eine maximale Einsatzwertsteigerung zu erreichen.
Neben der handgeführten mono-binokularen sowie der Einsatz als reine Wärmebildzieloptik (Exportversion), werden weitere Anwendungsapplikationen folgen, mit denen der Anwender die Bussard Optik vielseitig und noch wirtschaftlicher einsetzen kann.
Stadiametrische Entfernungsmessoptionen oder kundespezifische Menüerweiterungen wie Zielabsehen oder Bewegungsdetektionsfunktion, können und werden wir als Softwareupdate zur Verfügung stellen.

LIEMKE-Bussard-Modellvarianten

Unser Garantieversprechen:
Mit der Bussard Optik erwerben Sie ein hochwertiges Qualitätserzeugnis für das wir eine weltweit gültige Garantie von 8 Jahren für die Gehäusekomponenten und eine Gewährleistungsfrist von 3 Jahren für den Detektor gewähren: Beim Auftreten von Material- und/oder Fertigungsfehlern übernehmen wir für die gesamte Laufzeit der Garantie die Materialkosten, wobei wir uns vorbehalten, das Gerät oder das defekte Teil nach eigenem Ermessen instandzusetzen oder auszutauschen. Während der ersten fünf Jahre übernehmen wir zusätzlich auch die Kosten für die Arbeit. Durch die Garantie wird die gesetzliche Gewährleistungspflicht nicht eingeschränkt. Bei Änderung der Produktpalette behalten wir uns das Recht vor, defekte Optiken zu reparieren oder durch gleichwertige zu ersetzen. Die Garantie gilt nicht bei Reparaturen durch einen nicht von uns durchgeführten Servicedienst und bei Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch verursacht wurden; ebenso nicht für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die durch Defekte am Gerät entstanden sind. Von der Garantie sind Komponenten ausgeschlossen, die einem natürlichen Verschleiß unterliegen, wie Augenmuscheln, Trageriemen, etc.
Sollte eine Bussard Optik, aus welchen Gründen auch immer, einmal nicht einsatzfähig sein, erhält der Kunde innerhalb von 3 Tagen eine Ersatzoptik.

MADE IN GERMANY bedeutet für uns Produktqualität und Kundenservice aus einer kompetenten Hand in Deutschland.

“Lassen Sie sich von Ihren eigenen Augen begeistern”